Walderlebniszentrum und Vogelbeobachtungshaus // Sindelfingen

Vogelbeobachtungshaus Sindelfingen

Im Vogelbeobachtungshaus seid ihr heimischen Vögeln in ihrer natürlichen Umgebung so nah wie selten. Hinter einer verspiegelten Scheibe könnt ihr euch von Rotkehlchen, Buntspecht und vielen anderen Waldvögeln aus nächster Nähe verzaubern lassen. 

Schätze am Wegrand

Startpunkt eurer Wanderung ist der Wanderparkplatz „Waldheim“ in Sindelfingen. Von hier aus gibt es viele Wege, um zum Vogelbeobachtungshaus zu gelangen. Wir empfehlen euch diese Route.

Zunächst spaziert ihr eine Weile durch den Wald. Haltet am besten gut die Augen gut auf — wir haben am Wegrand jede Menge Walderdbeeren entdeckt. Außerdem etliche Brombeerhecken mit vielen Blüten.

Wie sieht eine Douglasie aus?

Nach etwas mehr als einem Kilometer startet der Baumlehrpfad, der euch auf vielen Infotafeln Wissen zu verschiedenen Baumarten vermittelt. Mit jüngeren Kindern könnt ihr aus den Tafeln ein prima Baum-Ratespiel machen. Der Lehrpfad ist ganz liebevoll und relativ neu gestaltet. Zwischendurch warten diverse hölzerne Sitzmöglichkeiten auf euch — wie zum Beispiel eine Entspannungsliege oder ein Thron.

Gegen Ende des Baumlehrpfades kommt ihr an einem weitläufigen Waldspielplatz mit Sitzmöglichkeiten und Grillstellen vorbei. 

Ankommen und entdecken

Und von hier aus ist es dann nicht mehr weit bis zum Waldzentrum Natur.Erlebnis.Sindelfingen. Hier gibt es ganz viel für Große und Kleine zu entdecken, beispielsweise ein riesiges Sammelsurium an Nistkästen inklusive Bauanleitungen zum Beispiel. Außerdem könnt ihr in eine ehemalige Spechthöhle hineinschauen.

Faszination Waldvögel

Und — das war zumindest unser Highlight dieses Ausflugs  — gleich um die Ecke steht das Vogelbeobachtungshaus. Schon der Eingang ist perfekt abgeschirmt, so dass ihr beim Hineingehen die Vögel nicht verscheucht. Im Inneren erwartet euch ein heller Raum mit zwei großen Stufen, die Platz für bis zu 18 Personen bieten. Hier könnt ihr es euch auf einem der Sitzkissen gemütlich machen. Durch die große Panoramascheibe habt ihr einen perfekten Ausblick auf ein Waldstück mit vielen Futterstellen. 

Das Besondere: Einige Futterbehälter sind direkt vor der Glasscheibe angebracht, so dass ihr manche Vögel aus nächster Nähe anschauen könnt. Praktischerweise hängt im Raum eine riesige Bestimmungstafel mit Waldvögeln. Unsere Kinder haben ganz gebannt und fasziniert zugeschaut. Am Ende kamen wir auf acht Vogelarten — ganz besonders war definitiv der Kernbeißer, den wir vorher noch nie in freier Wildbahn gesehen haben.

Zurück geht’s dann auf dem gleichen Weg, auf dem ihr gekommen seid.

Walderlebniszentrum und Vogelbeobachtungshaus Sindelfingen: Unser Fazit

Der Ausflug ins Walderlebniszentrum und vor allem zum Vogelbeobachtungshaus hat uns total fasziniert. Unsere Kinder interessieren sich sehr für Vögel und so war es ein echtes Highlight, die Tiere aus nächster Nähe anschauen zu können. Wir kommen garantiert wieder und sind schon ganz gespannt, welche Vogelarten wir beim nächsten Mal entdecken.

Alles auf einen Blick

Adresse: Wanderparkplatz „Waldheim“ Sindelfingen (Ihr braucht ca. 20-30 Minuten bis zum Vogelbeobachtungshaus.)
Mit Bus und Bahn: Bushaltestelle „Sindelfingen Waldheim“ (ca. 30 Minuten Fahrtzeit ab Hbf Stuttgart) plus ca. 10 Minuten Fußweg bis zum Startpunkt unserer Tour.
Kosten: kostenlos
Kinderwagentauglich: Der Weg ist kinderwagentauglich, zum Vogelbeobachtungshaus führen ein paar Stufen und der Eingang ist recht eng.
Gastronomie: nein
Stillen/Picknick: Ist auf Bänken am Wegrand, beim Waldspielplatz oder spätestens am Waldzentrum möglich.
Toiletten: nein
Länge/Dauer: Unsere Route ist knapp 4 km lang. Dauer ist sehr individuell.
Gut zu wissen: Hier kann man auch ganz toll Fahrrad fahren.
Tipp: Im Flyer Natur.Erlebnis.Sindelfingen findet ihr weitere Infos zum Vogelbeobachtungshaus.

Ein anderer tolles Ausflugsziel, bei dem ihr Tiere weitestgehend in ihrer natürlichen Umgebung beobachten könnt, ist der Rotwilderlebnispfad im Schönbuch.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.