Der Keppiweg // Weil der Stadt

Keppiweg Weil der Stadt

Der Keppiweg ist ein kleiner, feiner und ganz liebevoll gestalteter Walderlebnispfad in der Nähe von Weil der Stadt. Auf 2,5 Kilometern und an sechs Stationen bietet er besonders Familien mit jüngeren Kindern ein großartiges Naturerlebnis mitten im Wald.

Keppi, das Eichhörnchen, zeigt euch den Keppiweg

Der Keppiweg startet am Schützenhaus Merklingen. Parken könnt ihr auf dem nur 200 Meter entfernten Wanderparkplatz. Hier dürft ihr euch gleich zu Beginn entscheiden: Biegt ihr links ab, kommt ihr zuerst an den sechs Stationen vorbei und habt am Ende ein längeres Wegstück ohne Stationen. Entscheidet ihr euch dafür, rechts abzubiegen, kommt ihr erst später zu den Stationen.

Wir sind links abgebogen und wurden direkt am Anfang des Weges auf einem Schild von Eichhörnchen Keppi begrüßt. Bis zur ersten „richtigen“ Station, dem Spechtbaum, lauft ihr noch ca. 500 Meter. Dort könnt ihr ein echtes Spechtloch bestaunen, indem ihr einen Baumstamm aufklappt. Außerdem erfahrt ihr – wie an allen anderen Stationen auch – dank der ansprechenden Infotafeln viel Wissenswertes über den heimischen Wald und seine Bewohner.

Der Wald von seiner schönsten Seite

Der kleine Weg führt euch durch ein bezauberndes Stückchen Wald, das vor allem von hohen Nadelbäumen geprägt ist, die die tiefstehende Sonne ein wenig durchblitzen lassen. Bis auf ein paar JoggerInnen und zwei anderen Familien sind wir niemandem begegnet und konnten die Natur in aller Ruhe genießen.

Obwohl das mit der Ruhe an der nächsten Station kurz vorbei war: Denn dort könnt ihr den Wald mit verschiedenen Klangelementen zum Klingen bringen. Danach warten eine Sprunggrube und ein Hochstand auf euch, von dem aus ihr versteckte Tiere entdecken könnt. Das hat vor allem unseren Dreijährigen begeistert.

Ganz besonders gut hat uns auch der Barfußpfad gefallen, den wir trotz Eiseskälte wirklich barfuß gelaufen sind. Das war ein echtes Mikro-Abenteuer für die Jungs und wir können das sehr empfehlen. Die Füße werden danach auch sofort wieder warm.

Den Abschluss bildet eine Vogelbeobachtungsstation, bei der ihr es euch auf einem Waldsofa gemütlich machen könnt – der Platz eignet sich auch ganz wunderbar für ein Picknick. So kann man Kraft und Motivation für den Rückweg bis zum Auto sammeln.

Der Keppiweg bei Weil der Stadt – Unser Fazit:

Klein, fein, liebevoll und naturnah – diese Worte beschreiben den Keppiweg wohl am besten. Wenn ihr nach einem Ausflugsziel mitten im Wald sucht, das von Stuttgart aus gut zu erreichen ist, und bei dem überraschend wenig los ist, dann seid ihr hier genau richtig. Unseren Kindern hat der Rundweg großen Spaß gemacht und wir haben die Zeit im Wald sehr genossen.

Alles auf einen Blick

Mit dem Auto: Wanderparkplatz an der Max-Caspar-Straße, 71263 Weil der Stadt 
Mit Bus und Bahn: S-Bahnhaltestelel „Weil der Stadt“ plus 20 Minuten Fußweg
Kosten: kostenlos
Kinderwagentauglich: Ja
Gastronomie: In direkter Umgebung gibt es keine Einkehrmöglichkeit. In Weil der Stadt werdet ihr sicher fündig.
Stillen/Picknick: Es gibt ein paar wenige Bänke am Wegrand und natürlich das Waldsofa. 
Toiletten: nein
Länge/Dauer: 2,5 km/ca. 2 Stunden
Gut zu wissen: Der Wanderparkplatz grenzt direkt an eine große Wiese mit Sitzmöglichkeiten und Grillstelle an.
Tipp: Hier könnt ihr euch verschiedene Rätsel rund um den Keppiweg downloaden, die ihr unterwegs machen könnt
Wenn ihr mehr Zeit habt: Ein anderer wunderschöner Walderlebnispfad ist der Holzweg in Holzgerlingen. 

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.