Der Walderlebnispfad Urbach – Hat da jemand Kugelbahn gesagt?

Kugelbahn Walderlebnispfad Urbach

Voller Vorfreude und mit ihren Holzkugeln in der Hand sitzen die Kinder im Bus. Als wir ihnen beim Frühstück erzählt haben, dass wir heute zum Walderlebnispfad nach Urbach fahren, war die Begeisterung groß. Denn beide Kinder sind riesige Kugelbahn-Fans. Und auch wir Eltern sind begeistert – zum einen von den so unterschiedlich gestalteten Bahnen, zum anderen weil unsere Kinder dank Kugelbahn locker die doppelte Strecke laufen, ohne dabei müde zu werden.

Der Walderlebnispfad in Urbach ist also ein sehr beliebtes Ausflugsziel bei uns. Und als wir Richtung Remstal fahren, stellen wir einmal mehr fest, wie wunderschön diese Gegend ist – und wie schnell man sie von Stuttgart aus erreichen kann. Wir brauchen gerade einmal 40 Minuten. Die letzten Meter der Fahrt zum Wanderparkplatz „Hagsteige“ führen über einen schmalen, aber geteerten Feldweg, der uns in den frühlingshaften Schwäbisch-Fränkischen Wald hineinführt. (Achtung! Der Weg zum Parkplatz wird an den Wochenenden oft wegen Überlastung gesperrt. Dann müsst ihr unten am Freibad parken.) Aus dem Fenster heraus können wir die blühenden Streuobstwiesen bestaunen und kurz vor dem Ziel sehen wir links im Hintergrund die Spuren, die ein großer Hangrutsch im April 2001 hinterlassen hat. Mittlerweile grasen hier friedlich und ganz idyllisch ein paar Ziegen.

Kindheitsgold

Obligatorisch darf sich jedes Kind eine weitere Holzkugel kaufen. Beide drehen hochkonzentriert den Griff des Kaugummiautomaten und öffnen gespannt die Klappe, um zu schauen, welche Kugelfarbe es heute geworden ist. (Weiß und rosa.) Ich schnappe mir noch einen Flyer, um einen Überblick über den Weg zu haben. Und dann geht es los mit den ersten Stationen; einem Waldrätsel und den ersten Waldkugelbahn-Elementen.

Was mir am Walderlebnispfad in Urbach besonders gut gefällt: Neben der „klassischen“ Kugelbahn gibt es hier Rätselfragen, die sich mit Hilfe der Kugeln lösen lassen. Und ich bin ganz verliebt in die vielen Ostheimer Tierfiguren, die in die Kugelbahn eingebaut sind, oder die lebensgroß an verschiedenen Stellen im Wald stehen.

Aber das ist längst noch nicht alles, was euch auf dem Pfad erwartet! Die Kinder können an einem großen Insektenhotel mitbauen, auf einen schmalen Zickzack-Pfad durch den Wald laufen oder barfuß durch einen Bach waten. Warum dieser Bach Bärenbach heißt, erfahrt ihr in einer mehrteiligen Geschichte am Wegrand. Kleiner Spoiler: Am Ende könnt ihr wirklich in eine Bärenhöhle kriechen, in der ein Bär auf euch wartet.

Ein weiteres Highlight ist der Kletterspielplatz am Ende der Tour. Hier können sich die Kinder nochmal so richtig austoben, bevor ihr ein paar Wegminuten später wieder auf dem Parkplatz steht. Wir brauchen zum Parkplatz am Freibad noch weitere 15 Minuten zu Fuß und genießen dabei den Ausblick auf das Remstal in der Abendsonne.

Der Walderlebnispfad Urbach: Unser Fazit

Nicht umsonst ist der Walderlebnispfad in Urbach eines unserer liebsten Ausflugsziele. Der Schwäbisch-Fränkische Wald im Remstal beeindruckt uns immer wieder mit seiner wilden Schönheit und ist ein idealer Ort, um gemeinsam die Natur zu erleben. Die Kinder lieben die Kugelbahn und die abwechslungsreichen Stationen. Selbst an einem gut besuchten Tag fühlt sich der Weg nicht überfüllt an.

Alles auf einen Blick

Mit dem Auto: B29 Ausfahrt Urbach. Parken könnt ihr auf dem Wanderparkplatz Hagsteige (ist an den Wochenenden wegen Überfüllung oft samt Zufahrt gesperrt) oder beim Freibad. Alternative Parkmöglichkeiten findet ihr im Flyer.
Mit Bus und Bahn: Ihr fahrt ab Stuttgart Hauptbahnhof mit der S2 oder RB13 nach Schorndorf und nehmt dann den 249er Bus Richtung Urbach. Steigt an der Haltestelle „Banrain“ aus. Von dort aus sind es ca. 15 Minuten Fußweg bis zum Startpunkt des Walderlebnispfades. 
Kosten: Kostenlos. Kugeln kosten 50 Cent pro Stück.
Kinderwagentauglich: Ja.
Gastronomie: In direkter Nähe gibt es keine Einkehrmöglichkeit.
Stillen/Picknick: Am Wegrand gibt es viele Baumstämme oder -stümpfe, auf denen man eine kleine Pause machen kann.
Toiletten: Auf dem Parkplatz gibt es ein Dixi-Klo.
Länge/Dauer: 2,2 km / sehr variabel
Gut zu wissen: Nehmt ausreichend 50 Cent-Stücke mit! Bei uns haben sich mehrere Kugeln pro Kind bewährt, da die Kugeln gerne aus der Bahn springen und man nicht alle wiederfindet. Unterwegs gibt es aber weitere Automaten, an denen ihr Kugeln kaufen könnt. Und vergesst die Wechselklamotten nicht falls eure Kinder durch den Bach waten wollen. 

Wenn ihr noch mehr Natur im Schwäbischen Wald erleben wollt, dann empfehlen wir euch eine Wanderung zur Brunnen- und zur Hägelesklinge bei Kaisersbach.

Das könnte dir auch gefallen:

4 comments

  1. Toller Bericht. Vielen Dank.
    Der Pfad ist schön gemacht, die Kugelbahn hat jedoch unseren Kindern nicht so gefallen.
    Allerdings ist der Weg zum Parkplatz mit einer Schranke mittlerweile am Freibad gesperrt.
    Somit ca. 1km und 100hm mehr Weg zum offiziellen Start vom Freibad aus gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.